Sehenswürdigkeiten

OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden

2021-05-27T15:05:48+02:00

Fürstendenkmal Langenrehm

1911 als Denkmal für die Welfen gegen die Preußen errichtet. Denk mal – wie ein Fürst – was bringt Europas Zukunft? Das Fürstendenkmal in Langenrehm trotzt noch heute mit klaren Kanten dem Zahn der Zeit.

2021-05-27T14:53:06+02:00

Wildpark Schwarze Berge

Das ist mal was echt Anderes: wilden Tieren begegnen. Nicht nur Bären, Wölfe und Rehe – im riesigen Naturpark mit Bergen und Seen leben über 100 Tierarten! Dein Lieblingstier ist garantiert dabei.

2021-05-27T15:05:01+02:00

Museumsdorf Seppensen

Das Museumsdorf Seppensen ist ein Freilichtmuseum in Buchholz-Seppensen. Um einen zentralen Dorfplatz ausgerichtet befinden sich vier Fachwerkhäuser, ein Backsteinhaus und Bienenstand.

2021-05-27T14:52:46+02:00

Filmmuseum Bendestorf

Virtuose Realität. Nach Kriegsende wird ein winziges Heidedorf vor den Toren Hamburgs zum stilprägenden Filmstudio-Gelände wie Babelsberg in Berlin. Schau es dir an. Hör mal rein.

2021-05-27T14:51:52+02:00

„Dat ole Fösterhuus“

Echtes Zeitreise-Feeling, pure Natur und historisches Ambiente findet ihr im Kleckerwald mit seinem ehrwürdigen Forsthaus. Einfach kurz erholen geht hier genauso wie besondere Anlässe ausgiebig zelebrieren.

2021-05-27T15:05:42+02:00

HeideHimmel

Gönn dir den Panoramablick vom höchsten Baumwipfelpfad Norddeutschlands. Komm hoch hinaus und lass dich berauschen: Das 45 Meter hohe Plateau des Baumwipfelpfades bietet dir Fernsicht bis zum Hamburger Hafen.

2021-05-27T14:53:45+02:00

Barfußpark Egestorf

Sprich mal mit deinen Füßen. Im Sneaker-Zeitalter werden sie zu oft vergessen. Gönn ihnen mal was. Atme auf im Barfußpark Lüneburger Heide.

2021-05-27T15:05:27+02:00

Freilichtmuseum am Kiekeberg

Spaziere durchs historische Heidedorf, fühl dich wohl im traditionellen Elbmarsch-Stil. Lass deine Sinne in Gärten und Freiflächen aufblühen. Erlebe Handwerk, Landwirtschaft und Kochkunst als originale Kultur.

2021-05-27T15:05:12+02:00

Feuerwehrmuseum Marxen

Sturm auf See, Feuer an Land. Seit Jahrhunderten und mit wachsendem Fortschritt kämpft der Mensch gegen Naturgewalten, die vernichten können. Feuer war immer eine besondere Herausforderung.

2021-05-27T14:52:19+02:00

Kunststätte Bossard

Großstädter lieben das Land. Unsere Nordheide wirkt schlichtweg inspirierend, was Wohnen, Arbeiten und Leben angeht. Das Künstlerpaar Bossard hat sich hier verwirklicht. Expressiv und vieldimensional.

2021-05-27T14:51:59+02:00

Brunsberg

Die Lüneburger Heide entfaltet skulpturale Panoramen unter spektakulären Himmelsformationen. Reetgedeckte Schnuckenställe zeigen dir: du bist nicht in der Toskana, obwohl es sich so anfühlt.

2021-05-27T14:53:37+02:00

Museumsbauernhof Wennerstorf

Besuche den Smedtshof. Hier wird traditionell gewohnt, geackert, gehütet und geklönt. Mit viel Können und ganz viel Freude an der Natur – und zur Freude der Besucher.

2021-05-27T14:54:16+02:00

Wildpark Lüneburger Heide

Die über 1.200 Bewohner zählende tierische Gesellschaft verteilt sich auf 60 Hektar ursprünglicher Heidelandschaft. Dein Herz wird klopfen, dein Blick gefesselt, deine Seele gerührt bei so viel Abenteuer und Wildnis.

2021-05-27T14:54:47+02:00

Holmer Wassermühle

An der Holmer Wassermühle kannst du mehr als frische Luft tanken. Die mahlt wieder original mit Wasserkraft und ihr stattliches Gemäuer ist ein wohltuender Veranstaltungsort.

2021-05-27T15:05:36+02:00

Schmetterlingspark

Wenn du es noch nicht getan hast, mach es hier: Schmetterlingen zusehen. Mit grandiosen Farbmustern, auf urigen Gewächsen, geben sie dir Zeichen, werden dich bezaubern und mit ihren Flügelschlägen erheben.

2021-05-27T14:54:56+02:00

Hünengrab Kleckerwald

Riesige Natursteine sind faszinierend, sie bewegen etwas in dir ... Diese hier sind offiziell ganz besonders und Achtung: du bewegst dich zwischen neolithischen Monumenten eines Großsteingrabes.

2021-05-27T14:53:52+02:00

Mühlenmuseum Moisburg

Das schaufelt und knarrt und sieht echt besonders aus. Und Plattdeutsch spricht man hier auch noch. Korn mahlte man hier nachweislich seit dem 14. Jahrhundert. 1723 bauten fortschrittliche Macher die heutige Mühle, 1859 wurde sie königliche Domäne.